In Estland ist diese Aussage weit verbreitet: „Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur falsche Kleidung.“ Deshalb ist kälteres Wetter keine Aussage, um keinen Sport zu treiben. Das schlechte Wetter ist kein Hindernis für Bewegung – ab in die richtige Kleidung und raus, an der frischen Luft! Der Jahreszeitenwechsel lässt die Eintönigkeit verschwinden, denn Sie haben die Möglichkeit  verschiedene Sportarten im Freien das ganze Jahr über zu genießen.

Die offiziellen Gesundheitspfade in Estland sind gut gepflegt und die meisten davon sind auch beleuchtet, was Ihnen ermöglicht, auch in der Abenddämmerung sicher und bequem Sport zu treiben. Vom Frühling bis zum Herbst haben Sie die Gelegenheit auf einem fußfreundlichen weichen Boden spazieren zu gehen oder im Wald zu joggen. Laufen in Kombination mit Kraftübungen und Dehnungen, welche auf vielen Fitnesspfaden durch Hilfsmittel erleichtert werden, bieten Ihnen eine optimale Bewegungsalternative zum Fitnessstudio, und dass, an der frischen Luft! Im Winter stehen die Gesundheitspfade den Skiläufern zur Verfügung. Es sind insgesamt mehr als fünfhundert Kilometer vorbereitete Skilanglaufpisten vorhanden.

Über die Gesundheitspfade kann man in Estland oft auch zum Strand gehen. Meistens reicht schon die Nähe des Meeres, um Kurbehandlungen zu ersetzen: Die staubfreie, saubere, kühle Luft wirkt als eine natürliche Salzkammer und bringt bei Atemwegserkrankungen Linderung. Zudem wirkt sich das Meeresrauschen positiv auf Laune und Wohlbefinden aus. Die offiziellen estnischen Strände haben weißen Sand, sind sauber und mit Kinderspielplätzen und Kletterbalken ausgestattet. Die Strände können selbstverständlich auch von erwachsenen Sportfreunden genutzt werde. Wenn Sie gerne einen ruhigeren und persönlicheren Tag am Strand verbringen möchten, dann empfehlen wir Ihnen Strände die etwas weiter von der Stadt entfernt sind, wo Sie kaum andere Menschen antreffen werden.

Zahlreiche Spas und Ferienzentren bieten Ihnen die Möglichkeiten an gemeinsamen Trainingsprogrammen in der freien Natur teilzunehmen. Solche umfassen beispielsweise Lauf- und Nordic Walking-Trainings auf Gesundheitspfaden oder Yoga am Strand bei Sonnenuntergang. Erkunden Sie sich nach diesen Optionen, wenn Sie ein Spa buchen. Spas, Ferienzentren und Anbieter von Wanderdienstleistungen verleihen meistens auch Sportausrüstung.

Auch wenn es in der Nähe keine Strände oder Gesundheitspfade gibt, können Sie trotzdem Gesundheitssport treiben: Wege für den nicht-motorisierten Verkehr, die perfekt für Spaziergänge, zum Radfahren und Rollschuhlaufen geeignet sind, führen oft über die Stadtgrenzen hinaus. Sie können so weit gehen, wie Sie wünschen oder Kraft haben.

Gesundheitssport treiben

  • In Nordestland. Gute Gesundheitspfade liegen in Nõmme, wo Sie sich beim Skilaufen und Joggen eine Route von optimaler Länge auswählen können. In Pirita gibt es sowohl einen Strand als auch Gesundheitspfade. In Kakumäe finden Sie einen angenehmen Strand mit flachem Wasser, einen Spielplatz für Familien mit Kleinkindern, und einen Gesundheitspfad im naheliegenden Wald. Am Strand Stroomi können Sie sowohl im Wald laufen als auch auf einem speziell für Erwachsene entworfenen Gymnastikplatz turnen. Einen schönen weißen Sandstrand und zahlreiche Sportmöglichkeiten finden Sie in Narva-Jõesuu, Võsu, Laulasmaa und Toila, wo der Spa-Urlaub mit Gesundheitssport kombiniert werden kann. Als „obligatorische“ Wintersportgebiete dienen Aegviidu und Kõrvemaa, wo sich auch Ferienzentren mit Sauna buchen können.
  • In Südestland. Die Besonderheit und der Trumpf Südestlands ist vor allem die Landschaft. Dies ist die beste Wahl für diejenigen, die ihre sportliche Form intensiver entwickeln möchten, wobei sie im Sommer an einer Fahrradwanderung teilnehmen, welche auf Steilhängen auf und ab verläuft, oder im Winter Skilanglauftraining betreiben. Gesundheitspfade stehen Ihnen in der Umgebung der Spa-Resorts und natürlich auch in der Winterhauptstadt Otepää zur Verfügung.
  • In Westestland. Westestnische Strände sind für das warme Wasser im Sommer bekannt. Wie in Nordestland, kann auch hier ein Strandurlaub mit einem Spa-Aufenthalt kombiniert werden. In der Nähe der Spa-Resorts finden Sie auch hier Gesundheitspfade. In Pärnu und Haapsalu ist die Strandpromenade für einen romantischen Spaziergang aber auch für ernste Radsportler ideal, um die malerische Umgebung zu genießen.  Besonders bemerkenswert sind Saaremaa und Hiiumaa, wo es relativ wenig Verkehr gibt. Dort können Sie auf den Gesundheitspfaden und den Wegen für den nicht-motorisierten Verkehr die außerordentliche saubere Luft genießen.