Quelle: By Ivo Kruusamägi – Üleslaadija oma töö, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=33128385

Bahnhof von Tartu

Der Bahnhof von Tartu wurde im Jahr 1876 außerhalb der damaligen Stadtgrenze gebaut. Die von Bäumen gesäumte Landstraße nach Maarjamõisa führte dorthin. Das Hauptgebäude, mit einer damals üblichen Fassade, besteht aus drei Teilen und hat ein Kreuz-Satteldach. Neben dem Bahnhof sind Lagerstätten, Gleise, ein Eisenbahndepot, ein Wasserturm und zwei Wohnhäuser für Bahnangestellte.

Anfang des neuen Jahrtausends wurde das Gebäude  unter der Federführung des Architekten Aivar Roosaar Schritt für Schritt restauriert. 2012 wurde es erneut für Reisende eröffnet.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia