Birgitta Festival in mittelalterlicher Klosterruine vom 13. bis 21. August

19. Juli 2011

Vor der spektakulären Kulisse Oper, Ballett und Musical erleben, das bietet alljährlich das Birgitta Festival. In der Ruine des Klosters Pirita aus dem 15. Jahrhundert werden die Tallinn Philharmonic Society und weitere Ensembles vom 13. bis 21. August das Publikum mit unterschiedlichen musikalischen Leckerbissen verwöhnen.

So stehen etwa Verdis "Atilla“ und das russische Staatsballett aus Moskau mit „Romeo und Julia“ auf dem Programm. Als diesjährigen Schwerpunkt zeigt das Brigitta Festival Opern von Bizet und Dvorák. Die Kulisse des alten Klosters am Stadtrand von Tallinn zaubert nicht nur eine ganz eigene Atmosphäre, es ist auch ein Ort mit langer musikalischer Tradition. Die Nonnen des Brigittinnenordens beteten und sangen dort seit Jahrhunderten in großen Frauenchören.

 Das vollständige Programm und stimmungsvolle Bilder finden Sie unter:

http://www.birgitta.ee/