Fast ein Jahr lang hielten die Renovierungsarbeiten am in der Altstadt gelegenen St. Petersbourg an. Jetzt erstrahlen die Gästezimmer, die Lobby und das Restaurant in frischem Glanz. Neben einem Mahl im auf die moderne russische Küche spezialisierten Hotelrestaurant kann der Gast nun auch im Foyer leichte Gerichte, Desserts und Cocktails genießen. Doch es gibt noch weitere Neuerungen: so sind hochwertige Billardtische aufgestellt worden. Dieses ist nur eine der Veränderungen, die im Zuge der Erneuerung des Hotels durch die angesehene britische Inneneinrichtungs-Agentur Andrew Martin angeregt wurden.

Das 4-Sterne-Hotel befindet sich inmitten der Tallinner Altstadt in der Rataskaevu-Straße. Es handelt sich um das älteste, ununterbrochen genutzte Hotel Estlands. Das im Boutique-Stil eingerichtete Haus verfügt über 27 Zimmer, die unterschiedlich eingerichtet sind. Das Gebäude wurde schon 1850 durch den Architekten Christoph August Gabler zum Hotel umfunktioniert. Das preisgekrönte Haus gehört zur Marbella Club Hotels Gruppe.

Anfang 2014 kürte TripAdvisor das St. Petersbourg zum „besten romantischen Hotel in Estland“.