Quelle: Läänemaa Turism

Das Gutsensemble Vatla

Die im Jahr 1807 in den Besitz von Otto von Rosen übergegangenen Gebäude des Gutsensembles sind eine der repräsentativsten in Läänemaa. Eine Rarität ist der in Grautönen gestaltete Fries zur Triumphthematik im Saal und das Schlafzimmer des Gutsherren im Mantelschornstein, der einer Grotte ähnelt und an dessen Wände exotische südländische Pflanzen gemalt worden sind. Der ovale Vorderhof ist vom bogenförmigen Speicher und dem Stall umgeben. Heute befinden sich im Hauptgebäude die Grundschule Vatla und die Bibliothek.
Interessant zu wissen: Nach der Legende hatte der Gutsherr von Vatla mit einem Gutsherrn aus der Nachbarschaft gewettet, dass er ein Gebäude bauen lässt, von dessen einer Ecke die andere Ecke nicht zu sehen ist. Und tatsächlich, von der einen Ecke des krummen Gebäudes ist die andere Ecke nicht zu sehen.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia