Das Kraftwerk Ellamaa

Das Gebäude des Kraftwerks wurde nach dem Projekt des Architekten Vladovski gebaut. Ende September des Jahres 1922 wurde mit den Bauarbeiten begonnen und schon im Mai 1923 lieferte das Kraftwerk Energie zum Ingangsetzen der Maschinen der Torfindustrie. Die Kessel des Kraftwerks wurden mit dem örtlichen Heiztorf befeuert. In der Nachkriegsperiode (1944-1950) spielte das Kraftwerk Ellamaa eine wesentliche Rolle bei der Versorgung Estlands mit Elektroenergie. Am 1. Mai 1966 stellte das Werk seinen Betrieb ein.
Heutzutage arbeitet im ehemaligen Gebäude des Kraftwerks ein Kesselhaus, das die Ortschaft Turba mit Wärmeenergie versorgt.
Mit der Verordnung des Kultusministers wurde das Kraftwerk Ellamaa ab dem 15.08.2001 zum Architekturdenkmal erklärt.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia