Quelle: Rebala muuseum

Das Museum des Denkmalschutzgebiets Rebala

Das in der Gemeinde Jõelähtme befindliche Denkmalschutzgebiet Rebala ist eine vorzeitliche Kulturlandschaft mit reichlichem historischem Erbe – auf dem Schutzgebiet mit einer Fläche von 74 Quadratkilometern gibt es über 300 archäologische Altertümer ab der jüngeren Steinzeit und mehrere Dörfer, deren Alter ein paar Tausend Jahre zurückreicht. In der Mitte des Denkmalschutzgebiets Rebala, in Jõelähtme, befindet sich das Zentrum-Museum des Schutzgebiets, wo Sie die vorgeschichtliche Bestattungskultur sehen können, die sowohl die Gedankenwelt der damaligen Menschen als auch das tägliche Leben ausdrückt. Um das alles für die modernen Menschen zu illustrieren, gibt es im Museum ein rekonstruiertes offenes Grab mit einem „Verstorbenen“ und den dort enthaltenen Funden.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia