Quelle: Arno Peksar

Das Pivarootsi Gutshof

Der letzte Gutsherr vor der Enteignung im Jahr 1919 war Georg von Hoyningen-Huene. Das ebenerdige frühklassizistische Hauptgebäude aus Holz wurde wahrscheinlich während des Jahrhundertswechsels im 18-19. Jahrhundert errichtet. Vor dem Hauptgebäude am Rand des schmalen straßenähnlichen Platzes gab es ein Speicher und ein Stall-Kutschenschuppen mit vierkantigen Säulen.
Das Hauptgebäude erhielt wärend der Sowjetzeit eine Schalung aus Silikatziegel. Von den Nebengebäuden sind der Speicher, der Stall-Kutschenschuppen und einige mehr erhalten, doch viele Gebäude sind zerstört oder liegen in Trümmern. In der modernen Zeit liegt der Gutshof in Privathänden. Im Deputatistenhaus des Gutshofs ist das Gästehaus des Pivarootsi Gutshofs tätig. Im Hauptgebäude werden zurzeit Reparaturarbeiten durchgeführt.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia