Das PÖFF-Film-Festival bringt die Farbenvielfalt des internationalen Films vor das estnische Publikum und bietet Erlebnisse für alle Geschmäcker und Altersgruppen.  Dank der einzigartigen Struktur bietet das "PÖFF" die besten Animations-, Studenten-, Kurz-, Spiel-, Dokumental-, Kinder- und Jugendfilme des Jahres. Veranstalter des Festivals ist die gemeinnützige Organisation Pimedate Ööde Filmifestival (Black Nights Film Festival).

Das "PÖFF" besteht aus einem Hauptprogramm, drei kleineren Festivals sowie dem Co-Production Market:

Das Hauptprogramm besteht aus dem internationalen Wettbewerbsprogramm "EurAsia", dem "Tridens Herring"- Wettbewerb und dem Wettbewerb der nordamerikanischen Indie-Filme. Zusätzlich werden noch Filme aus der ganzen Welt sowie preisgekrönte Filme von anderen Festivals gezeigt. Desweiteren gibt es in jedem Jahr ein umfangreiches Dokumentarfilmprogramm, eine Retrospektive eines bestimmten Filmemachers, Studios oder Genres und zusätzlich ein Schwerpunktprogramm mit Filmen eines Landes oder mehreren Ländern. Der Fokus liegt auf traditionellen europäischen Filmen.

Kinder-  und Jugendfilmfestival "Just Film" umfasst Wettbewerbsprogramme mit Kinder- und Jugendfilmen sowie Spezialprogramme.

Das Festival der Animationsfilme  "Animated Dreams" beinhaltet einen Wettbewerb mit Kurzanimationsfilmen der letzten Jahre, eine Retrospektive eines Filmemachers sowie aus Spezialprogrammen.

Das Studenten- und Kurzfilmprogramm "Sleepwalkers" umfasst vier Wettbewerbsprogramme mit den herausragendsten Studenten- und Kurzfilmen der letzten Jahre, eine Retrospektive der Filmschule und Spezialprogramme.

Tallinn "Industry Days" – Ein Festivalprogramm der Filmindustrie.

Das Festival wurde 1997 von Tiina Lokk (Estland), Jan Erik Holst (Norwegen), Eva Lille, Kirsi Tykkyläinen (Finnland), Mona Jensen, Jesper Andersen, Svend Roed Nielsen und Anne Marie Overbye (Dänemark) gegründet.  Seit 2004 verleiht "PÖFF" auch einen Preis für das Lebenswerk.

In diesem Jahr findet das Tallinn Black Nights Festival in Tallinn vom 12. bis zum 28. November und in Tartu vom 16. bis 28. November statt,  jedoch werden auch in anderen Städten Estlands Filme gezeigt.  

Mehr Infos zum PÖFF-Festival finden Sie hier.