Denkmal für den Estnischen Freiheitskrieg in Valga

Als das den Freiheitskämpfern in Süd-Estland gewidmetes Denkmal dient eine hoch auf einem Sockel stehende Figur eines unbekannten Soldates, der einen Schwert auf der Gürtel hat und in der Hand hält er eine wehende Fahne, der andere Arm ist in die Höche ausgestreckt. Das ursprüngliche Denkmal wurde an dem 31. Geburtstag von Leutnant Julius Kuperjanov am 11.10.1925 eröffnet und es wurde von der sowjetischen Macht in der Nacht von 21.09.1940 zerstört. Das Denkmal für den Estnischen Freiheitskrieg wurde wieder eröffnet am 16.08.2013 an der ehemaligen Stelle auf der Straße Kuperjanovi. Die Skizze und die Figur des Denkmales wurden im Jahre 1925 von Amandus Adamson angefertigt, er hat auch beim Gießen der Bronzefigur in Italien teilgenommen. Die Bronzefigur wurde im Originalumfang von dem Skulptor Jaak Soans wiederhergestellt. Eine führende Rolle bei der Wiederherstellung hatte Major Meelis Kivi.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia