Denkmal für die Gefallenen des Befreiungskrieges

Das Denkmal für die Gefallenen des Befreiungskrieges auf dem Hügel vor der Maarjakirche hat eine denkwürdige Geschichte. 30 Jahre lag der obere Teil mit den Worten “AU LANGENUILE” (Ehre den Gefallenen) und 22 Namen im Schoße der Erde, den Granitblock mit der vollständigen Liste der Gefallenen dagegen gab es nicht mehr. Nach der Wiederherstellung wurde das Denkmal 1989 erneut aufgestellt. Die künstlerische Metallarbeit verdanken wir dem Bildhauer Jüri Ojavee.
Interessant zu wissen: Das ursprüngliche Denkmal war am 10. Juni 1928 festlich eingeweiht worden. Die Idee stammte von Voldemar Melnik, ausgeführt wurde es von dem Steinbildhauer P. Veeber.

Eigenschaften und Ausstattung

Standort

Otepää küla, Otepää vald, Valga maakond

Zugang

  • Ausgeschildert
  • Mit Pkw
  • Befestigte Zufahrtsstrasse
  • Mit Ausflugsbus

Koordinaten

58°3'35''N 26°30'6''E | Herunterladen der GPX-Datei