Der Gutshof Salla

Der Gutshof Salla wurde 1479 zum ersten Mal erwähnt. Das Hauptgebäude des Gutshofs ist ein zweigeschossiges frühklassizistisches Bauwerk mit barocken Elementen. Man glaubt, dass der Architekt J.H.B.Walther das Gebäude entworfen hat. 

Der Gutspark ist einer der artenreichsten in der Umgebung, wo die Teile des früheren Barockgartens (Fragmente von den geschnittenen Lindenalleen) eine zentrale Rolle spielen. Sehr interessant ist die Eiche des Ordenmeisters Plettenberg, die im unter Naturschutz stehenden Park des Gutshofs Salla wuchs. Zu Ehren von Plettenberg wurde die Holzskulptur "Plettenbergs Ritter" geschnitzt.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia