Quelle: http://www.mois.ee/

Der Gutshof von Vohnja

Die ersten Nachrichten vom Gutshof Vohnja stammen aus dem Jahr 1504, wenn er der Adelfamilie van der Heyde gehörte. Der letzte Besitzer des Gutshofes war Ernst von Tiesenhausen.

Das einstöckige klassizistische Hauptgebäude des Gutshofes wurde in den 1820-30er Jahren in der Zeit der Familie von Baumgarten erbaut. Der mittlere Teil des einstöckigen Hauptgebäudes ist zweistöckig und ihn schmückt ein Giebeldreieck. An den Seitenrisaliten sind kleine gestufte Frontone. Im Gebäude befindet sich Kindergarten-Grundschule von Vohnja.

Vor dem Gutshaus an der anderen Seite der moderner Landstraße ist ein Teich und um ihn eine Mehrzahl von stilvollen Nebengebäuden.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia