Der Struve-Bogen – Unesco Welterbe

Am 15. Juli 2005 wurde der Struve-Bogen des Astronomen Tartuer Universität F. G. W. Struve in das Unesco Welterbe aufgenommen. Der Struve-Bogen ist ein langgestrecktes Netz geodätischer Vermessungspunkte. Er hat etwa den Verlauf eines Meridianbogens und ist fast 2820 km lang.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia