Der Vabaduse-Platz in Tallinn

Der Vabaduse-Platz ist der als Fußgängerzone gestaltete Repräsentationsplatz der Stadt Tallinn. 2009, am 23. Juni, welcher in Estland als Siegestag begangen wird, wurde die Siegessäule zum Gedenken des estnischen Unabhägigkeitskrieges feierlich eröffnet.

Im Laufe der Geschichte hat dieser Platz unterschiedliche Namen gehabt: Heumarkt (Heinaturg), Petersplatz (zu Ehren Peters I), Siegesplatz (Võidu väljak) und heute eben wieder Freiheitsplatz (Vabaduse väljak). Erstmals wurde der Platz 1939 "Vabaduse väljak" genannt (bis 1949) und nun wieder seit 1989.

Der Standort in der Innenstadt, am Fuße der Altstadt, hat den Vabaduse-Platz zu einem beliebten Treffpunkt und Ort zum Zeitvertreib gemacht.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia