Das „Neh“ lädt alle seine alten und neuen Freunde ein, um an den leckeren Geschmackserlebnissen der Küche der Inseln des Nordens teilzuhaben. Die leckeren Speisen sind von den Bräuchen der Küche der Insel Muhu und der umliegenden Inseln des Nordens inspiriert, wobei gleichzeitig auf die örtlichen Traditionen und den vielseitigen Geschmack der unterschiedlichen Jahreszeiten Wert gelegt wird.  Der Chefkoch Peeter Pihel verwendet täglich viele Produkte der einheimischen Bauern sowie die Kräuter des Kräutergartens vor Ort in Pädaste und frisches Gemüse.  In der Küche von Pädaste sind ein naturnaher Geschmack und die besten Möglichkeiten einer Großstadt auf faszinierende Weise verbunden.

Im Vergleich zum Restaurant Alexander in Pädaste ist das „Neh“ einfacher und übernimmt die Rolle eines winterlichen Bistros, dem Stil nach nicht so fein wie  Fine-Dining, aber mit genauso spannenden Geschmackserlebnissen. In „Neh“ zählen Nähe und Wärme – gerade das, was in der jetzigen Jahreszeit am wichtigsten ist. Das Preisniveau ist dabei vernünftig bescheiden.

Nähere Informationen über die von den Spitzenköchen des Guts Pädaste zubereiteten Gourmetgenüsse in Tallinn: www.neh.ee