Home > Die Härma-Mauern im Urstromtal des Flusses Piusa

Die Härma-Mauern im Urstromtal des Flusses Piusa

Adresse: Härmä küla, Meremäe vald, Võru maakond | Auf der Karte zeigen
Homepage: http://loodusegakoos.ee/where-to-go/recreation… Externer Link
E-Mail: voru@visitestonia.com

Die Mauer Härma Mäemine bzw. die Kellermauer ist der höchste estnische Sandsteinaufschluss aus dem Devon. Die Höhe des Talrandes beträgt hier 43 m. Der 150 m lange Aufschluss ist in einer Höhe von 19 m zu sehen. Die Mauer Härma Alumine bzw. die Kõlgusniidu-Mauer ist ein 20,5 m hoher vorragender Felsen und er ist wegen seiner farbigen Lehmschichten und der majestätischen pyramidenförmigen Gestalt  einer der schönsten Felsen im Piusa-Urstromtal. Auf der Wiese in der Flusswindung kann man zelten und Feuer machen.

Zeiten und Preise

Geöffnet rund um die uhr

Kostenlos.

Eigenschaften

  • Informationstafeln
  • Erholungsgebiet/Picknickplatz
  • Wanderwege
  • Campingfläche

Verpflegung

Seminar- und Konferenzräume

Linked entries