Die Kirche des Heiligen Nikolaus in Kose

Es kann vermutet werden, dass diese mittelalterliche Festungskirche mit ihren mächtigen Türmen kurz nach der Gründung der Stadt Tallinn (dt. Reval) um das Jahr 1230 errichtet wurde.

Sehenswert sind die Kanzel (Tobias Heintze), die barocke Altarwand (1774), das Gemälde "Begräbnis Jesu" (Otto Zoege von Manteuffel), ebenso die Radkreuze in der Kirchenmauer und im Kirchengarten.

Besuchen Sie auch das historische Pastorat und die Grabkapelle der Adelsfamilie Kotzebue.


Eigenschaften und Ausstattung

#visitestonia