Die Kirche in Martna

Die Kirche in Martna, die für eine einschiffige Kirche ungewöhnlich breit ist, wurde zu Beginn des 16. Jh. errichtet. Sehen Sie sich den Wappenschild des Bischofs Johannes III. Orgas von Saare-Lääne über dem Nordportal der Kirche an. Der älteste Gegenstand in der Innenausstattung der Kirche ist der Taufstein gotländischer Art, auch die Altarwand und die Kanzel im Empirestil sind wertvoll. Die Sammlung der aus dem 17.- 18. Jh. stammenden Wappenepitaphe der Kirche in Martna gilt als die drittgrößte nach der Domkirche in Tallinn und der Nikolaus-Kirche.
Interessant zu wissen: Im Altarraum der Kirche in Martna kamen im Jahr 2004 unter mehreren Farbschichten mittelalterliche Wandgemälde hervor, die als einer der größten historischen Funde in Estland gelten.

Eigenschaften und Ausstattung

#visitestonia