Die Matthiaskirche in Harju-Madise

Die Matthiaskirche in Harju-Madise wurde im 15.-18. Jahrhundert erbaut. Von ihrem hohen Glockenturm sieht man das Licht des Leuchtturms auf die Bucht Pakri blinken.

Einer Legende nach wurde die Kirche von einem Kapitän namens Mattias gebaut, der die Seenot überlebt hat. Dafür spricht auch der Standort der Kirche am Rande der Küstenterrasse. Die Haupttür der Kirche ist dem Meer zugewandt und an der Spitze des Schalldeckels der Kanzel (1784) befindet sich ein geschnitzter Sonnenring, den das Volk für das Steuerrad eines Schiffes gehalten hat.

In der Nähe der Kirche steht ein Denkstein für den Begründer der Estnischen Volksschule Bengt Gottfried Forselius, dessen Geburtsort dort ist.

Bewertungen
TripAdvisor Traveler Rating
Based on 1 reviews | Write a review
  • Olaf S Olaf S
    Hochzeit im St. Matthias' Kirche nahm

    Perfekte Hochzeit vor Ort für eine Hochzeit in der Familie nahm ich an. Blick auf Ostsee oberhalb a Ridge mit Inseln sichtbar im Baltic. Freundlich und kannte sich gut aus (Estnisch & Englisch ...


Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia