Menschenleere Strände, tiefe Wälder, kristallklare Seen und Flüsse, rätselhafte Moorlandschaften und die artenreiche Vogel- und Tierwelt - die estnische Natur hat für jedermann vieles zu bieten. Die estnische Landschaft sowie die Vogel- und Tierwelt sind sehr vielseitig und es ist kein Wunder, dass viele einheimische Naturwunder erst auf ihre weitgehende Entdeckung warten.

Vier Jahreszeiten und sehr abwechslungsreiche Oberflächenformen der Landschaft, Pflanzenwelt und Stimmungen lassen den Natururlaub unabhängig vom Zeitpunkt des Urlaubs spannend ausfallen.

Im Herbst und im Frühling lohnt es sich, sich mit Vogelbeobachtungen zu beschäftigen: Estland wird von Hunderten von Vogelarten und Millionen Vögeln besucht, wodurch die Küstennahen kleinen flachen Buchten sich in richtige Vogelkolonien verwandeln. Am besten kann man die Vögel auf den mehr als 1500 estnischen Inseln und Eilands bewundern, wo ausser Vögel auch die Robben anzutreffen sind.

Das Hochwasser im Frühling gestaltet die Karstgebiete mit den tiefen Höhlen spannend um und im Soomaa und in Süd-Estland in der Nähe des Emajõgi kann man mit dem Kanu sogar durch den Wald paddeln.

Der Sommer ist eine besonders tolle Zeit, um im Wald zu wandern, Fische zu fangen oder im Meer, im Fluss oder in Seen zu baden. Zugleich kann man die Meteoritenkrater neugierig betrachten, die hellen Nächte geniessen und die unvergesslichen wacholderbewachsenen Inseln Estlands besuchen.

Die estnischen Wälder bieten für Tierfreunde viel Spannung. Das örtliche Klima und die ökologischen Voraussetzungen sind für viele Wildtiere geeignet. In Estland wohnen 65 verschiedene Arten von Säugetieren, darunter Braunbären, Wölfe, Luchse, Rehe, Fischotter und Biber. Im Sommer finden in Estland exclusive Beobachtungswanderungen statt, wo es Gelegenheit gibt mit eigenem Auge verschiedene Wildtiere, darunter auch den König der estnischen Wälder – den Braunbären, bei seinen Beschäftigungen in seiner natürlichen Lebensumgebung zu treffen.

Eine passende Unterkunft kann man in den Nationalparks und auf den öffentlichen Zeltplätzen des RMK oder, falls man sich gegenüber der Natur hochachtungsvoll verhält, sogar neben einem Findling finden.

Die estnische Natur ist spannend und unberührt, und es ist kein Wunder, dass sie auch in Europa als eine echte Perle hervorgehoben wird.

Zusätzliche Informationen über die wunderbare Natur in Estland finden Sie auf der Webseite: www.visitestonia.com