Fotografieren ist ein guter Weg, um Ihren Urlaub zu verlängern. Der Blick auf die Fotos lässt Sie die schönsten Augenblicke immer wieder neu erleben.

Egal, ob Sie sich im Urlaub erholen wollen oder auf Geschäftsreise sind – Estland bietet überraschend viele Motive für Fotografen. Kurze Wege, unberührte Natur, seltene Flora und Fauna machen Estland zu einem Traumziel für Naturfotografen. Aber auch die moderne Architektur, Seite an Seite mit mittelalterlichen Gebäuden und sowjetischen Relikten, entfaltet seinen Reiz.

Sie können fast überall fotografieren. Wenn es mal nicht erlaubt sein sollte, gibt es eindeutige Hinweisschilder. In den meisten Museen dürfen Sie ohne Blitz fotografieren, das gleiche gilt für Restaurants. Wenn Sie Einheimische knipsen möchten, fragen Sie um Erlaubnis. Es ist ein Gebot der Höflichkeit.

In den vielen Foto-Geschäften können Filme entwickelt, Bilder hochgeladen, gedruckt oder auf CD gespeichert werden.

 

Vier Motive, die Sie in Estland fotografieren müssen

  • Wälder – Sie schaffen eine einzigartige Stimmung. Wer über Ruhe und Schnelligkeit verfügt, kann Wildschweine, Adler und andere Tiere knipsen.
  • Strände / Inseln– Estlands umfangreiche unberührte Küste und über 1500 Inseln bilden den perfekten Rahmen für pittoreske Bilder.
  • Autofahren auf dem gefrorenen Meer - Würden Ihre Freunde Ihnen glauben, wenn Sie erzählen, dass in Estland im Winter Straßen auf dem vereisten Meer gebaut werden? Nehmen Sie ein Foto auf und liefern den Beweis! Und ja, es gibt Verkehrszeichen. Und ja, wer in der  Fahrrinne für Boote kommt, versinkt mit dem Auto!
  • Trachten - Esten, singen und tanzen viel und gerne. Es gibt hunderte von farbenprächtigen, folkloristischen Kostümen.

Gründe, warum Natur-Fotografen nach Estland reisen sollten:

Jedes Jahr werden durch das State Forest Management Centre, kurz RMK, Veranstaltungen für Fotografen organisiert, sogenannte "Bloodless Hunts".

Während einer "Bloodlhess Hunt" treffen Sie eventuell auf:

  • 36 Arten wilder Orchideen
  • Schwärme von Enten in ihrem Überwinterungsgebiet
  • 8 Arten von Spechten
  • Atmosphärische Kiefernwälder - Lebensraum vom Sperlingskauz
  • Schwarzstorch, Haselhuhn, Auerhuhn und Nussknacker
  • Braunbären, Wölfe, Luchse, Biber und Europäischen Gleithörnchen
  • Wundervolle Feuchtgebiete, unberührte Lebensräume und viel Ruhe
  • Große Ansammlungen ausgewanderten Wasservögeln der Arktis
  • "Internationale Versammlung von Kranichen" - ein unvergessliches Erlebnis