Forbes Magazin wählt Soomaa Nationalpark in Estland unter die Top 10 Reisedestinationen

24. Oktober 2011

Nach Israel, Slowenien und Chile ist der Soomaa Nationalpark in Estland vom Forbes Magazin auf Platz vier der weltweit zehn besten Abenteuer Reiseziele gewählt worden. Der Nationalpark ist mit einer Fläche von 390 Quadratkilometern der zweitgrößte Estlands und wurde gegründet, um dessen weitläufige Hochmoore, Auenwiesen, Wälder und gewundenen Flüsse zu schützen. Soomaa ist die Heimat seltener europäischer Tiere wie Elche, Wildschweine, Biber, Wölfe oder Braunbären und Brutgebiet für Steinadler, Schwarzstörche und Auerhähne. Einzigartig ist die sogenannte „fünfte Jahreszeit“ – mit dem Hochwasser im Frühling steigt der Wasserspiegel bis zu fünf Meter. Die beste Art, die Wasserwildnis von Soomaa kennenzulernen, ist das Kanufahren.

Weitere Informationen zum Soomaa Nationalpark gibt es unter www.visitestonia.com/de/fur-urlaub/nationalparks-estlands/soomaa. Zur Auszeichnung durch das Forbes Magazin erfahren Sie mehr unter www.forbes.com/lists.