Sechs E-Autos verschiedener Hersteller und Bauart – von der Alltagslimousine bis zum Sportwagen – fahren von Tallinn über Helsinki, Turku, Stockholm, Norrköping, Jonköping, Strömsnäsbruk, Malmö, Kopenhagen, Rødby, Puttgarden, Lübeck, Hamburg, Hannover, Kassel, Grünberg, Heidelberg, Karlsruhe, Villingen-Schwenningen, Offenburg, Zürich, Bern, Lausanne, Geneva, Aymavilles, Torino, Cuneo nach Monte-Carlo. Ihre Batterien können Sie an bestimmten, vom Organisator bereitgestellten Stationen aufladen. Darüber hinaus können bis zu 21 weitere Fahrzeuge an den Einzeletappen des Rennens teilnehmen. Diese Fahrer müssen jedoch selbst nach Auflademöglichkeiten suchen. Gewinner ist das Auto, das die Ziellinie zur genau vorgegebenen Zeit passiert. Für jede frühere oder spätere Ankunft gibt es Minuspunkte.

Ziel des Electronic Marathons ist nicht nur die historische Tallinn-Monte-Carlo Rallye wiederzubeleben, sondern gleichzeitig die Öffentlichkeit für die Nutzung umweltfreundlicher Autos zu begeistern. „Der zehntägige Marathon von E-Autos von Nord- nach Süd-Europa soll ein Denkanstoß für ein umweltfreundliches Straßennetz mit passenden Ladestationen sein“,  erklärt Jüri Tamm, Honorarkonsul von Monaco in Estland und Hauptorganisator der Rallye. „Wir wollen darauf aufmerksam machen, dass hierfür eine Kooperation verschiedener Regionen notwendig wäre.“ Botschafter für diese Idee ist Fürst Albert II, der sogar selbst bei der ersten Etappe mitfahren wird.

Überdies trägt der Electric Marathon dazu bei, Tallinn und Turku als die europäischen Kulturhauptstädte 2011 noch bekannter zu machen.

 

Der Zeitplan der Rallye in Deutschland

06.06.2011 Puttgarden-Lübeck-Hamburg-Hannover

07.06.2011 Hannover-Kassel-Grünberg-Heidelberg

08.06.2011 Heidelberg-Karlsruhe-Villingen-Schwenningen-Offenburg

 

Die genauen Uhrzeiten sowie weitere Informationen zum Electric Marathon Tallinn-Monte Carlo gibt es unter www.electricrace.eu.