Gedenksäule zum Freiheitskrieg in Vastseliina

Die Gedenksäule für die im Freiheitskrieg Gefallenen in Vastseliina wurde 1931 aufgestellt und darin wird ein verwundeter estnischer Soldat dargestellt. Der Autor der Säule ist der Skulptor Martin Saksa. Das Monument wurde in einer Nacht im August 1948 gesprengt und die Soldaten brachten die Bronzefigur in die Nähe von Nursi. Dies wurde zufällig von einer Frau aus Võru, Anna Avara, gesehen, die die Rettung der Figur mit den beiden Bauern August Soe und Rudolf Palu aus dem Dorf Lauri organisierte. Die Figur wurde in der Dunkelheit der Nacht mit einem Pferd an den Waldrand des Dorfes Lauri gebracht und wurde auf dem Grund einer Kartoffelkammer vergraben. Es vergingen Jahrzehnte, doch am 8. Juli 1988 wurde die Figur wiedergefunden, als die Männer aus Rõuge auf der Suche nach ihrer Gedenksäule eben diese Bronzefigur aus Vastseliina ausgruben.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia