Das 26. Sing- und 19. Tanzfest "Von Zeiten berührt. Zeit zum Berühren."

Home > Große Tour der russischen Geschichte

Große Tour der russischen Geschichte

1. Schloss Kadriorg 2. Touristeninformation in der Altstadt in Tallinn 3. Kirche des Heiligen Nikolaus des Wundertäters 4. Kirche der Gottesmutter von Kazan 5. Paldiski 6. Atelier-Museum von Amandus Adamson 7. Touristeninformationszentrum von Haapsalu 8. Afrikanischer Strand und Promenade 9. Haapsalu Kursaal 10. die Bank von Tschaikowski in Haapsalu 11. Haapsalu Bahnhof 12. Besucherzentrum Pärnu 13. Jekateriina kirik (Katharinenkirche) 14. Die Christi Verklärungskirche der Orthodoxen Kirche von Estland 15. Mausoleum von Barclay de Tolly 16. Besucherzentrum Tartu 17. Das Museum der Altgläubigen in Kolkja 18. Nonnenkloster in Püchtitz (Kloster von Kuremäe) 19. Narva

  • 5 Tage
  • 19 Objekte
  • 858 km

Neben der russischen Geschichte erhalten Sie auf dieser großen Rundreise einen Überblick über unterschiedliche Landschaften und Regionen Estlands – Narva, wo der überwiegende Teil der Bevölkerung Russisch spricht, das größte noch aktiv tätige Kloster Estlands in Kuremäe sowie die Dörfer der Altgläubigen am Ufer des Peipussees. Die Route umfasst natürlich auch Pärnu, den beliebtesten Kurort Estlands und das kleine niedliche Haapsalu mit seinem Ambiente aus der Zeit vom Anfang des vorigen Jahrhunderts. Paldiski war während der Sowjetzeit ein großer Militärstandort und die ganze Stadt war von der Außenwelt abgeschottet, dorthin konnte man nur mit einer besonderen Genehmigung gelangen.
Diese große Tour können Sie sowohl in Tallinn, Haapsalu, Pärnu, Tartu als auch Narva beginnen.

Karte der Route

Die Objekte entlang der Wegstrecke

Schloss Kadriorg

Attraktion/Sehenswürdigkeit

Das Schloss Kadriorg wird als das großzügigste Schloss- und Parkensemble in der estnischen Architektur betrachtet. Das Schloss ist eine gut erhalten gebliebene kaiserliche Sommerresidenz vom Anfang…

Auf der Karte zeigen Verbundene Routen ansehen

Kirche des Heiligen Nikolaus des Wundertäters

Attraktion/Sehenswürdigkeit

Das schöne klassizistische Gebäude wurde vom Archtiekten Luigi Rusca aus St. Petersburg entworfen und in den Jahren 1820-27 erbaut. In der Kirche befindet sich auch eine wertvolle Ikonostase, deren…

Auf der Karte zeigen

Kirche der Gottesmutter von Kazan

Attraktion/Sehenswürdigkeit

Die um 1721 gebaute Kirche der Gottesmutter von Kazan ist das älteste Sakralgebäude aus Holz in Tallinn. Die in der kürzlich sorgfältig und originaltreu renovierte Kirche tätige Kirchengemeinde ist…

Auf der Karte zeigen

Paldiski

Artikel

Die Stadt Paldiski, der ehemalige russische Marinestützpunkt, befindet sich auf der Halbinsel Pakri im Nordwesten von Estland. Im 18. Jahrhundert wurde sie ein Russischer Marinestützpunkt und von den…

Auf der Karte zeigen

Atelier-Museum von Amandus Adamson

Attraktion/Sehenswürdigkeit

Das Museum ist im Sommeratelier des Bildhauers Amandus Adamson (12.11.1855-26.06.1929) in Paldiski errichtet worden, wo Adamson in den Perioden seines Aufenthalts in Estland wohnte und arbeitete…

Auf der Karte zeigen

Touristeninformationszentrum von Haapsalu

Attraktion/Sehenswürdigkeit

Wir befinden uns im Zentrum der Altstadt von Haapsalu, an der Hauptstraße, in einem neuen renovierten Haus. Bei uns gibt es Gebietskarten und andere Druckereierzeugnisse für Touristen über den Kreis…

Auf der Karte zeigen

Afrikanischer Strand und Promenade

Attraktion/Sehenswürdigkeit

Die am Meer gelegene Promenade, dessen Perle der holzspitzige Kursaal ist, erinnert an die Pracht der aus der Zarenzeit berühmten Kurortsstadt, Haapsalu. Wenn Sie auf der Uferpromenade spazieren und…

Auf der Karte zeigen Verbundene Routen ansehen

Haapsalu Kursaal

Attraktion/Sehenswürdigkeit

Der am Ende des 19. Jh. an der Meerespromenade erbaute Kursaal samt Klangstätte mit einer wie aus Spitze gefertigter Holzfassade ist der einzige im Originalzustand erhaltene in Estland. Der Kursaal…

Auf der Karte zeigen Verbundene Routen ansehen

die Bank von Tschaikowski in Haapsalu

Attraktion/Sehenswürdigkeit

Der weltberühmte russische Komponist Pjotr Tschaikowski machte im Jahr 1867 Urlaub in Haapsalu. Zu seiner Ehre wurde die Gedenkbank auf der Schokoladenpromenade errichtet, wo der Maestro gern den…

Auf der Karte zeigen Verbundene Routen ansehen

Haapsalu Bahnhof

Attraktion/Sehenswürdigkeit

1903-1905 wurde zur Bedienung der von den russischen Aristokraten geschätzten Kurortstadt Haapsalu eine Eisenbahn gebaut. Nach dem Sonderprojekt des Architekten Karl Werheim wurde in der Endstation…

Auf der Karte zeigen

Besucherzentrum Pärnu

Attraktion/Sehenswürdigkeit

Mitten im Zentrum von Pärnu, auf der Uue Straße liegt das Besucherzentrum von Pärnu, wo Sie jederzeit Hilfe bekommen. Wir bieten Ortskarten zur Orientierung und andere einführende Druckschriften…

Auf der Karte zeigen

Jekateriina kirik (Katharinenkirche)

Attraktion/Sehenswürdigkeit

Die 1768 fertiggestellte Katharinenkirche ist die stilechteste und prunkvollste Barockkirche in Estland. Die Gestaltung der Fassade ist, typisch für den barocken Stil, reliefartig und besteht aus…

Auf der Karte zeigen

Die Christi Verklärungskirche der Orthodoxen Kirche von Estland

Attraktion/Sehenswürdigkeit

Da in den letzten Jahrzehnten des 19. Jh. massenhafte Glaubenswechsel zur Orthodoxie stattgefunden haben, ist die im 18. Jh. erbaute Katharinenkirche der orthodoxen Gemeinde von Pärnu etwas zu eng…

Auf der Karte zeigen

Mausoleum von Barclay de Tolly

Attraktion/Sehenswürdigkeit

Das Mausoleum von Barclay de Tolly ist einer der 21 sehenswerter Orte in Süd-Estland, der mit dem gelben Fenster der Zeitschrift "National Geographic" gekennzeichnet ist und dessen Besuch den…

Auf der Karte zeigen Verbundene Routen ansehen

Das Museum der Altgläubigen in Kolkja

Attraktion/Sehenswürdigkeit

Im Museum der Altgläubigen in Kolkja kann man traditionelle Kleidung, Gebrauchsartikel, Handwerk, Werkzeug, Photos, Bücher usw. der Altgläubigen sehen. Interessant zu wissen: - Die russischen…

Auf der Karte zeigen

Nonnenkloster in Püchtitz (Kloster von Kuremäe)

Attraktion/Sehenswürdigkeit

Das Kuremäe-Kolster im Zentrum von Kuremäe wurde im Jahre 1891 errichtet. Es handelt sich um das einzige tätige russisch-orthodoxe Nonnenkloster in Estland. In den altertümlichen Zeiten befand sich…

Auf der Karte zeigen

Narva

Artikel

Die Hermannsfestung, die über den Fluss Narva in Richtung des russischen Schlosses auf der anderen Seite schaut, ist die am besten erhaltene Festung in Estland. Narva ist überwiegend von…

Auf der Karte zeigen