Quelle: et.wikimedia.org

Gutshof Raadi (dt. Ratshof)

Die Glanzzeit des Gutshofs Raadi, der sich an der Grenze der Stadt und der Gemeinde Tartu befindet, war wohl die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts, da oft viele Künstler und Musiker dort unterhalten wurden. Der Gutshof erregte Aufsehen durch seine reichhaltigen Kunstwerke, Bibliothek und Salonabende. 

Das Gelände des Estnischen Nationalmuseums (ERM) in Raadi umfasst mehrere verschiedenartige Bereiche: einerseits der großzügige Gutshofkomplex Raadi, andererseits in den Nebengebäuden eingerichtete Holzlager, Wasserturm, der für die Besucher eröffnet ist, Eiskeller und die restaurierte Einfriedungsmauer. In der Mitte des Gutshofkomplexes liegen der natürliche See Raadi und der erneuerte Gutshofpark.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia