Quelle: Marrx /Vikipedia

Gutshof Voltveti in Tihemetsa

Die ersten Erwähnungen des Gutshofes Voltveti stammen aus dem Jahr 1563. Das Herrenhaus des spät-klassizistischen Gutshofes wurde im Jahr 1830 gebaut und hat ein Portikus mit vier toskanischen Säulen und mit einer breiten Treppe.

Im Jahr 1925 hat in diesem Gebäude die Förster-Schule Voltveti den Unterricht aufgenommen, heute funktioniert das Haus als eine der Lehrstellen einer Berufsschule. Das Gebäude wurde durch den dritten Stock und einen Flügel ergänzt. Dies hat zwar die Eleganz des Gebäudes sowie den generellen Eindruck deutlich vermindert, aber es ist trotzdem empfehlenswert, das Gutshofsgebäude, das mal eines der repräsentativsten in Pärnumaa war, zu besuchen. Das Gutshofsgebäude ist von einem Park umgeben, in dem es 150 verschiedene Baumarten gibt und unter ihnen gibt es auch seltene Arten.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia