Hafenmole und Spritzenhaus von Österby

Das Spritzenhaus wurde ursprünglich in den dreißiger Jahren erbaut und im Jahr 1998 wieder aufgebaut und ist mit dem gesellschaftlichen Leben in den Zeiten der ersten estnischen Unabhängigkeit verbunden. Die etwa 265 m lange Hafenmole wurde am Anfang des vorigen Jahrhunderts von hiesigen Bauern aus Granit erbaut.
Gut zu wissen: Über Österby erfolgte bis 1994 die regelmäßige Bootsverbindung mit Haapsalu.

Eigenschaften und Ausstattung

Standort

Österby küla, Noarootsi vald, Lääne maakond

Zugangsanweisung

Zugang

  • Nur zu Fuss
  • Ausgeschildert

Koordinaten

58°58'32''N 23°31'5''E | Herunterladen der GPX-Datei