Herrenhof Albu

Die Erwähnungen über einen der ältesten Landsitze des Ordens im Kreis Järvamaa und in Estland stammen von dem Jahre 1282. Aus dem Herrenhof-Ensemble sind das Hauptgebäude, die Scheune, die Bogenbrücke, das Vorratshaus, das Branntweinhaus und der Park erhalten geblieben. Der Dekor des Herrengutes ist bescheiden und lakonisch. Es ist auch ein Barok-Ofen aus weiß-blauen Kacheln und klassizistische Öfen aus weißen Kacheln erhalten gebleiben.
Mit dem Herrenhof Albu können Sie sich in der Sommerperiode vom Mittwoch bis Sonntag vertraut machen. Es ist beachtenswert. * Das Herrengebäude fing an, zwei Mal zu brennen. * Im Laufe der Restaurierung wurden großdimensionale Barock-Monumentalgemälde auf den Wänden aufgefunden, die auf dem Holz gemalt worden waren. * Seit dem Jahre 1921 funktioniert in dem Herrengebäude eine Schule.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia