Quelle: Piret Sihver

Herrenhof Albu

Die Erwähnungen über einen der ältesten Landsitze des Ordens im Kreis Järvamaa und in Estland stammen von dem Jahre 1282. Aus dem Herrenhof-Ensemble sind das Hauptgebäude, die Scheune, die Bogenbrücke, das Vorratshaus, das Branntweinhaus und der Park erhalten geblieben. Der Dekor des Herrengutes ist bescheiden und lakonisch. Es ist auch ein Barok-Ofen aus weiß-blauen Kacheln und klassizistische Öfen aus weißen Kacheln erhalten gebleiben.
Mit dem Herrenhof Albu können Sie sich in der Sommerperiode vom Mittwoch bis Sonntag vertraut machen. Es ist beachtenswert. * Das Herrengebäude fing an, zwei Mal zu brennen. * Im Laufe der Restaurierung wurden großdimensionale Barock-Monumentalgemälde auf den Wänden aufgefunden, die auf dem Holz gemalt worden waren. * Seit dem Jahre 1921 funktioniert in dem Herrengebäude eine Schule.
Die Erwähnungen über einen der ältesten Landsitze des Ordens im Kreis Järvamaa und in Estland stammen von dem Jahre 1282. Aus dem Herrenhof-Ensemble sind das Hauptgebäude, die Scheune, die Bogenbrücke, das Vorratshaus, das Branntweinhaus und der Par
Eigenschaften und Ausstattung