Köismäe-Turm

Der Köismäe-Turm mit dem hufeisenförmigen Grundriss befindet sich im westlichen Teil der Stadtmauer, zwischen Plate- und Loewenschede-Türmen, auf der spannendsten Straße, die entlang der Mauer verläuft. Der Turm wurde 1360 erbaut. Am Turm ragt ein kleiner Balkon hervor, von dem man auf die Mauer gelangt. Seine heutigen fünf Etagen und die Höhe von 27 Metern bekam der Turm im Jahr 1520. Der Turm ist sehr gut erhalten geblieben. Vom fünften Stock des Turmes eröffnet sich eine einzigartige Aussicht auf die Altstadt. Vom ersten Stock führt die zweite Tür auf den Platz der Türme (Tornide väljak). Im dritten Stock gibt es 70 Sitzplätze. Heute werden hier Aufführungen durchgeführt und verschiedene Veranstaltungen organisiert.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia