Kuressaare Stadtpark

Die Bebauung und Begrünung des Burgumfelds erlebte in der II Hälfte des 19.Jh. einen Aufschwung, als Kuressaare nach der Entdeckung des Heilschlamms zu den Kurort-Städten gezählt wurde. Für den Aufbau und die Pflege des Parks wurde 1861 ein Parkkomitee gegründet. Die Stadtbürger halfen ebenfalls vielseitig mit, sie spendeten Geld, Setzlinge und stellten für die Bauarbeiten ihre Pferde und Wagen zur Verfügung. 1930 wurden im Stadtpark neue seltene Baumarten gepflanzt, die aus der Universität von Tartu bestellt wurden. Die Flora des Stadtparks ist üppig, hier befinden sich ca. 80 Baum- und Straucharten. Gut zu wissen: der Stadtpark ist ein ehemaliger Friedhof.

Se även flygfotot (av Joel Tammet).

Bewertungen

TripAdvisor Traveler Rating
Based on 36 reviews | Write a review
  • Gunnar M Gunnar M

    Schöne Parkanlage

    Attraktion des Parks ist sicherlich die Bischofsburg mit den schönen Holzgebäuden in der Umgebung. Besonders morgens ist der Blick über das Meer auf die Burg besonders empfehlenswert. Ansonsten ist ...

  • Gerda H Gerda H

    Befriedigend

    Geht so, nich so toll, wie erwartet. Eher ein schlichter Park und schön schattig. Nach den Beschreibungen hatten wir uns mehr versprochen, aber das ist natürlich Absichtssache, wenn man Gärten wie ...

  • harbi_music harbi_music

    Sehr schöne Anlage mit netten Fotospots auf die Burg

    Eine Parkanlage die ähnlich gemütlich wirkt wie die ganze Insel Saaremaa eigentlich: urig, authentisch, SEHR sauber und völlig ohne Hektik. Alles scheint problemlos zu sein und wenn das Wetter stimmt ...


Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia