Landschaftschutzgebiet von Tilleoru

Das Landschaftsschutzgebiet von Tilleoru gehört zu den ältesten Landschaftsschutzgebieten sowohl im Landkreis Põlva als auch in ganz Estland.
Das Urtal von Tilleoru ist durchschnittlich 0,5 km breit und 35 m tief. Das Überschwemmungsgebiet ist reich an Quellen. Am Ufer des Ahja-Flusses sind Sandsteinfelsen, die Merioone-Felsen genannt werden. Von dort entspringt die Merioone-Quelle, die 16-23 l Wasser pro Sekunde abgibt. Es wurde angenommen, dass die Quelle mit dem Meer in Verbindung steht und daher auch ihre außergewöhnliche Wasserfülle und ihr Name. Ein interessantes Naturgebiet kann man hier auf dem 5 km langen Wanderweg kennen lernen.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia