Laurentiuskirche in Prangli

Die Laurentiuskirche in Prangli ist eine der kleinsten Holzkirchen in Estland, die 1848 errichtet wurde.

Wahrscheinlich stand an dieser Stelle schon einige Jahrhunderte früher eine Kapelle, die nach einer Legende von finnischen Robbenjägern, die in Seenot geraten waren, gebaut wurde. Der Sturm habe Sie nämlich am Laurentiustag auf einer Eisscholle an die Küste der Insel Prangli getragen. Zum Dank hätten Sie versprochen, eine Kapelle zu bauen. Bei der Wahl der Baustelle hätten sie mit Sieben Wasser aus dem Meer auf die Erde getragen und sich einmütig für den Ort entschieden, wo die Siebe am meisten Wasser durchließen.

Interessant zu wissen: Die Wände der Kirche sind tapeziert.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia