Lutherische Kirche zum heiligen Kreuz in Audru

Die Audru-Kirche, die im Jahr 1680 fertiggestellt wurde, ist eine der wenigen Kirchen aus dem 17. Jahrhundert, die erhalten geblieben ist. Die hell verputzte steinerne Barock-Kirche hat einen schlanken gotischen Turm mit einem Zelthelm. Im grossen Kirchensaal gibt es eine wunderschöne Decke und die Einrichtung - Bänke, Kanzel, Altarwand und Orgelbalkon an der Westmauer - stammt aus dem 19. Jahrhundert. Die Gutsbesitzerin von Audru, Frau Pilar von Pilchau, hat der Kirche das Altargemälde "Christus am Kreuz", das von Gustav Biermann gemalt wurde, im Jahr 1872 gespendet. Zusatzinfos: Die Audru-Kirche ist unter der Leitung des bekannten Kirchenbauers Magnus Gadriel de la Gardie (der in Schweden 37 Kirchen erbaut hat) gebaut worden.

Eigenschaften und Ausstattung

Standort

Pärna allee 1, Audru alevik, Audru vald, Pärnu maakond

Zugangsanweisung

Biegen Sie von Lihula Strasse ab Richtung Audru Zentrum.

Zugang

  • Ausgeschildert
  • Mit öffentlichem Nahverkehr
  • Mit Pkw
  • Befestigte Zufahrtsstrasse
  • Mit Ausflugsbus

Koordinaten

58°24'46''N 24°21'16''E | Herunterladen der GPX-Datei