Marienkirche in Rõuge

Die erste Steinkirche wurde in Rõuge im 16. Jh. erbaut. 1730 wurde an Stelle der im Großen Nordischen Krieg verfallenen Kirche eine neue Kirche mit einem großen viereckigen Turm erbaut und zu Ehren der Jungfrau Maria eingeweiht. Das Altarbild "Christus am Kreuz" von R. von Mühlen stammt aus dem Jahr 1854. 1860 wurden die Wände der Kirche erhöht und die Kirche wurde mit einem Spiegelgewölbe bedeckt. 1930 bekam die Kirche von Rõuge die von den Brüdern Kriisa erbaute Orgel mit 31 Registern. Der erste estnische Pastor war Rudolf Gottfried Kallas.

Gut zu wissen! Die Gottesdienste finden sonntags um 11.00 Uhr statt und die Kirche ist im Sommer für Wanderer geöffnet. Der Eintritt in den Turm ist gegen Gebühr möglich (Erwachsene € 1.50, Kinder € 1, Familienkarte € 3).

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia