Monument von Kivi-Jüri

An der Kreuzung der aus der Stadt Kärdla herausführenden Landstraßen Heltermaa, Käina und Kõrgessaare steht ein auf einem Granitsockel ruhendes und einen Soldatenkopf darstellendes Monument, das auf Hiiumaa Kivi-Jüri genannt wird. Die Autoren des Monuments sind Bildhauer Endel Taniloo und Architekt Ülo Sirp. Kivi-Jüri ist die größte Granitbüste Estlands und insgesamt 46 Tonnen schwer – der Sockel wiegt 36 Tonnen und der Kopf darauf 10 Tonnen. Das Denkmal wurde zum Gedenken aller Soldaten im September 1966 enthüllt.

Eigenschaften und Ausstattung

Standort

Rookopli tänav, Kärdla linn, Hiiu vald, Hiiu maakond

Zugangsanweisung

Zugang

  • Ausgeschildert

Koordinaten

58°59'38''N 22°44'47''E | Herunterladen der GPX-Datei