Quelle: Remo Savisaar

Naturerlebnispfade von Abruka

Abruka ist eine kleine Insel in Rigaer Bucht. Dort wachsen artenreiche breitblättrige Heinwälder, es gibt Gehölzwiesen und Alvare. Die Naturerlebnispfade befinden sich teilweise auf dem Terrain des Naturschutzgebietes Abruka. Die Pfade beginnen am Hafen von Abruka: Die Länge des Pfades „Hafen von Abruka – Pitkanina“ beträgt 5 km, doe Länge des Pfades „Hafen von Abruka – Vahase“ 4 km und die Länge des kleinen Kreises von Abruka 3 km.

Bei Ferienhöfen der Insel und in der Nähe des Hafens gibt es Feuer- und Zeltplätze, wo man auf Wunsch Lagerfeuer machen und zelten kann.

An der nördlichen Spitze der Insel Abruka befindet sich ein eigenartig klingender Zauberstein. Wer den Stein findet und auf ihn klopft, dessen Wunsch solle in Erfüllung gehen. 

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia