Naturschutzgebiet der Strandwiese Pärnu

Vogelreiche Strandwiesen und Schilf säumen innerhalb der Stadtgrenzen Pärnus fast die gesamte sandige Küste. Um die gefährdeten und seltenen Pflanzenarten und Strandwiesen, Küstenseen und Küstendünen zu schützen, wurde das Naturschutzgebiet der Strandwiese Pärnu gegründet (1958). Die schönsten Strandwiesen sind die Wiesen in den Stadtteilen Vana-Pärnu und Raeküla. Die trockenere Wiese Vana-Pärnu wurde schon sein Jahrzehnten gemäht und in Ordnung gehalten, im Jahr 2008 wurde hier ein Vogelbesichtigungsturm errichtet und ein kleiner Wanderweg eröffnet. Genießen Sie echte Natur inmitten der Stadt!

Eigenschaften und Ausstattung

Standort

Kaubasadama tee, Pärnu

Zugangsanweisung

Fahren Sie vom Zentrum Pärnus über die Brücke Richtung Haapsalu. Wenn Sie über die zweite Brücke (Siimu-Brücke) fahren, biegen Sie gleich auf der Emajõe-Straß nach links und von da führt die Kaubasadama-Straße Sie zum Strand Vana-Pärnu, zu einem Leuchtturm und einem Parkplatz. Zu Fuß oder mit dem Fahrrad ist es spannender, den kleinen Straßen von Alt-Pärnu (Vana-Pärnu) zu folgen - zum Beispiel von der Emajõe-Straße zur Luha-Straße und dann die Straße Suur-Toome entlang direkt zum Strand.

Zugang

  • Ausgeschildert

Koordinaten

58°22'44''N 24°27'60''E | Herunterladen der GPX-Datei