Naturpark Soomaa

Der Naturpark Soomaa wurde im Jahr 1993 gegründet, um unberührte Sümpfe, artenreiche Auen, Gehölzwiesen und verschiedene Wälder zu schützen. Die vielfältige Natur, die interessante Kultur der Hängebrücken und Einbaumboote und fünf Jahreszeiten haben dieses Gebiet beliebt gemacht. Im Besucherzentrum Soomaa in Kõrtsi-Tõramaa gibt es eine Ausstellung sowie Computerprogramme, die die Gäste über den Naturpark informieren.

Bei den Besuchern sind beliebt der Biber-Lehrpfad, die Lehrpfade Riisa und Kuuraniidu, der Bretterpfad Ingatsi 8 m hoch auf den höchsten Sumpfhang in Europa, Aussichtstürme und Hängebrücken.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia