Offene Keramik-Aufbewahrungsstelle im Tallinner Stadtmuseum

Im Kellergeschoss des Tallinner Stadtmuseums Vene 17 wurde eine neuartige Ausstellungsfläche eröffnet - offene Aufbewahrungsstelle für Keramik. 

Es handelt sich gleichzeitig um einen Arbeitsraum des Museums, wo etwa 2000 Gegenstände aus Porzellan- und Fayence aus Estland, Europa, China und Japan aufbewahrt werden. 

Als zeitweilige Ausstellung werden Ofenkacheln mit Kobaltemalungen und keramische Wandplatten aus den Niederlanden ausgestellt.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia