Saaremaa und Muhu sind durch den 3,5 km langen Damm Väinatamm miteinander verbunden – so können Sie sich von einer Insel auf die andere zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem Auto oder dem öffentlichen Nahverkehrsbus bewegen.

Kuressaare und Tallinn sind miteinander durch eine Luftverkehrslinie, die Insel Muhu und das Festland durch eine regelmäßige Fährverbindung verbunden. Vilsandi erreichen Sie wiederum von Saaremaa mit einem Boot oder Kutter.

Die Fährschiffe, welche im Volksmund eher „Fähre von Saaremaa“ genannt werden, verkehren ganz oft: In der sommerlichen Hochsaison alle halbe Stunde, im Winter kann der Abstand der Schiffe bis zu ein paar Stunden betragen. Ebenso fahren alle zwei Tage Schiffe zwischen Saaremaa und Hiiumaa.

  • Das Fährschiff zwischen dem Festland und Muhu fährt auf der Route Virtsu – Kuivastu. Die einfachste Weise Saaremaa zu erreichen ist mit dem Bus aus Tallinn. Das Fährticket ist im Preis der Busfahrkarte inbegriffen und auch zu Zeiten der sommerlichen Feiertage um den Johannistag muss man keine Warteschlange zur Fähre befürchten. Der Bus fährt über die Insel Muhu bis nach Kuressaare.
  • Die Inseln Saaremaa und Hiiumaa haben die Fährverbindung Triigi – Sõru. Im Sommer gibt es eine tägliche Fährverbindung, im Winter aber zweimal täglich alle zwei Tage.

Demjenigen, der beabsichtigt, die Inseln mit dem Auto zu entdecken, empfiehlt es sich, die Fährtickets schon frühzeitig zu reservieren: Online geht dies einfach und bequem. Im Juni und Juli, wenn es viele Reisende gibt, besonders um den Johannistag und zu Zeiten der größeren Kulturereignisse, müssen die mit dem Auto Reisenden ohne vorherige Reservierung mit einer mehrere Stunden dauernden Wartezeit rechnen.

Die Busfahrkarte von Tallinn nach Kuressaare kostet ca. € 15.

Eine andere Möglichkeit, Muhu und Saaremaa zu besuchen, ist eine Reise mit dem Flugzeug. Avies bietet reguläre Flüge zwischen Kuressaare und dem Lennart Meri-Flughafen in Tallinn an, die Ticketpreise betragen zwischen € 15 und € 20.

In kälteren Wintern wird auch eine Eisstraße geöffnet: Darüber veröffentlicht das Straßenverkehrsamt eine Sondermeldung. Das Fahren über das vereiste Meer ist eine wahre Erfahrung und nur in wenigen Ländern der Welt möglich. Nutzen Sie die Gelegenheit und genießen Sie die Einzigartigkeit Estlands! Wenn man die Verkehrsschilder befolgt und entlang der vorgesehenen Piste fährt, ist die Eisstraße eine sichere und einfache Weise zum Erreichen der Inseln Muhu und Saaremaa.