Er wurde im Jahr 2008 umgebaut und bietet nun alles Erforderliche für komfortables Reisen: zahlreiche Restaurants, Cafés, Lounge-Bereiche; kostenloses WiFi überall am Flughafen; Kinderspielplatz; Geschäfte; Raucherkabinen und ein Postamt.
Akzeptierte Dokumente sind Reisepässe und ID-Karten (innerhalb der Europäischen Union).
Willkommen zum virtuellen Rundgang am Lennart-Meri-Flughafen in Tallinn.

Transport zum/vom Lennart-Meri-Flughafen Tallinn

Der Lennart-Meri-Flughafen Tallinn liegt sehr nahe am Stadtzentrum – es sind nur 10 Minuten Fahrt. Sie können ein Auto mieten und mit einem Bus oder Taxi in das Stadtzentrum fahren.
Öffentliche Transportmittel zum Lennart-Meri-Flughafen Tallinn:

  • Wenn Sie aus dem Stadtzentrum von Tallinn kommen, dann hält am Flughafen der Bus Nr. 2, der am Hafen Tallinn losfährt. Er ist mit dem Schild „Mõigu – Reisisadam“ versehen. Sie können zum normalen Ticketpreis eines öffentlichen Verkehrsmittels fahren: ca. 1€. Den Fahrplan des Busses Nr. 2 können Sie sich hier ansehen: http://soiduplaan.tallinn.ee
  • Wenn Sie aus Südestland anreisen, dann haben die Express-Busse, die jede Stunde starten, am Flughafen Tallinn eine Bedarfshaltestelle. Sagen Sie dem Fahrer auf jeden Fall, wohin Sie wollen, und er wird alles tun, damit Sie eine angenehme Fahrt haben. Nähere Informationen und Fahrpläne finden Sie hier: www.tpilet.ee.

Taxifahren:

  • Der Taxistand befindet sich direkt vor dem Flughafen: nehmen Sie ein Taxi mit einem klaren Logo an der Seite. Gemäß estnischer Gesetze müssen Taxis am
    beifahrerseitigen Fenster ihre komplette Preisliste aushängen. Der Kunde darf
    das Taxi auswählen, das ihm gefällt, ungeachtet der Position des Taxis in der
    Wartereihe.

Interessante Fakten über den Flughafen:

  • Der Flughafen Tallinn wurde im Jahr 1923 am Ufer des Sees Ülemiste errichtet – dies war eine Sicherheitsmassnahme, damit Flugzeuge sowohl auf dem Boden als gegebenenfalls auch auf dem Wasser landen können. Der Flughafen selbst wurde im Jahr 1936 „eröffnet“: mit Flugzeughallen, einer Landebahn aus Beton und Navigationsradar. Er war auf dem neuesten Stand der Technik und wurde als einer der größten modernsten Flughäfen in Europa betrachtet.

Das Passagierterminal wurde für die Moskauer Olympischen Spiele 1980 komplett umgebaut (die Segelregatta wurde in Tallinn durchgeführt) und erhielt sein heutiges Aussehen im Jahr 2008, als der Terminal um das Dreifache erweitert wurde. Zu Ehren des ehemaligen estnischen Staatspräsidenten Lennart Meri trägt er nun den Namen Lennart-Meri-Flughafen Tallinn.

Es gibt in Estland 5 internationale/öffentliche Flughäfen: