Römisch-Katholische Kirche der Unbefleckten Empfängnis der Jungfrau Maria

Sie sind willkommen, die neugotische Kirche aus rotem Ziegelstein (Architekt Wilhelm Schilling) zu bewundern. Die Römisch-Katholische Kirche der Unbefleckten Empfängnis der Jungfrau Maria ist die einzige Römisch-Katholische Kirche in Tartu. 1862 wurde der Grundstein für die neogotische Kirche gelegt, am 8. Dezember 1899 wurde sie geweiht. Im Kirchenraum, mit hohen Gewölben, finden Sie das Altargemälde „Die Jungfrau Maria mit dem Jesuskind“ von Ernst Friedrich von Liphardt, welches aus dem Jahre 1905 stammt, und das Kruzifix aus Lindenholz (1935). Interessant zu wissen: Als Priester Friedrich Zhyskar im Jahr 1894 anfing, Spenden zum Kirchenbau zu sammeln, spendete sogar der Kaiser Nikolai II 3000 Rubel.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia