Urlaub in der Natur

Home > Ruinen der Marien-Kapelle

Ruinen der Marien-Kapelle

Adresse: Maarja tn 21, Viru-Nigula alevik, Viru-Nigula vald, Lääne-Viru maakond | Auf der Karte zeigen

In Viru-Nigula liegen die Ruinen der im 13. Jh. erbauten Marien-Kapelle oder der Kriegs-Marien-Kirche. Vermutlich wurde die Kapelle zur Bezeichnung des Sieges über die Russen in der Schlacht zwischen dem Livländischen Orden und den Russen in 1268 errichtet. Nach der lutherischen Reformation blieb die Kapelle ohne Pflege und wurde zum Zentrum des nationalen Aberglaubens, was den teilweisen Abbruch und den darauffolgenden Verfall der Kapelle in der Mitte des 17. Jh. verursachte. Heute können Sie einen von der ehemaligen Kapelle erhalten gebliebenen Endgiebel sehen. Die Kapelle ist unikal, weil sie sich von den anderen in dieser Zeit errichteten Gebäuden durch die östliche Bauweise unterscheidet.
Interessant zu wissen: - die Kapelle ist bekannterweise der älteste steinerne Sakralbau im Kreis Viru.

Zeiten und Preise

Geöffnet rund um die uhr

Kostenlos.

Verpflegung

Seminar- und Konferenzräume