Home > Rundreise der estnischen Literatur – Leben in Estland vor einem Jahrhundert

Rundreise der estnischen Literatur – Leben in Estland vor einem Jahrhundert

1. A. H. Tammsaare Museum 2. Skulptur Oscar Wilde und Eduard Vilde 3. Das O.-Luts-Museum der Kirchspielschule in Palamuse

  • 2 Tage
  • 3 Objekte
  • 170 km

Möchten Sie das Leben in Estland in der Stadt, auf dem Lande und in der Parochialschule vor einem Jahrhundert kennenlernen? Im Eduard Vilde-Museum, das im Park Kadriorg in Tallinn liegt, können Sie das Werk und die Lebensgeschichte des Schriftstellers kennenlernen, aber auch einen Blick auf das bürgerliche estnische Leben vor einem Jahrhundert werfen. Das Anton Hansen Tammsaare-Museum in Vargamäe bietet die Möglichkeit an, mit dem traditionellen estnischen Bauernhofkomplex in der malerischen Natur bekannt zu werden. Am zweiten Tag erwartet Sie in Palamuse das Parochialschulmuseum, das nach dem Buch “Frühling” vom Schriftsteller Oskar Luts gegründet wurde (“Frühling” ist das erste Buch in der Serie Frühling; Sommer; Herbst; Winter - in diesen Büchern wird das Leben der Menschen in einem typischen estnischen Dorf von ihrer Kindheit zu Beginn des 20. Jahrhunderts bis zu ihrem Erwachsenenalter betrachtet). Sie können ein echtes Schulhaus, den Kirchengarten und die Apotheke vom Anfang des 20. Jahrhunderts sehen.

Karte der Route

Die Objekte entlang der Wegstrecke

A. H. Tammsaare Museum

Attraktion/Sehenswürdigkeit

Das Anton Hansen Tammsaare (1878 - 1940) Museum wurde in seinem Geburtsheim im Jahre 1958 eröffnet. 1978 wurden in der Nähe die Riegenwohnung, der Stall, die Kätner Gebäude, die Zäune und die in den…

Auf der Karte zeigen

Skulptur Oscar Wilde und Eduard Vilde

Attraktion/Sehenswürdigkeit

Die Doppelskulptur vor dem Café Wilde stellt eine lustige Spekulation aus der Literaturgeschichte dar. Auf der Bank sitzen die Schriftsteller gleicher Generation, der Englische Schriftsteller, mit…

Auf der Karte zeigen

Das O.-Luts-Museum der Kirchspielschule in Palamuse

Attraktion/Sehenswürdigkeit

Das Gebäude der Kirchspielschule von Palamuse wurde zusammen mit den Wohnräumen des Küsters Aleksander Georg Nieländer im Jahr 1873 fertiggestellt. In diesem Gebäude wirkte die Schule bis zum Jahr…

Auf der Karte zeigen