Seefestung und Gefängnismuseum Patarei

Die Bauarbeiten der Seefestung Patarei begannen auf Anordnung des Nikolai I. im Jahre 1828. Nach der Fertigstellung wurde sie als Kanonenbatterie in Betrieb genommen. Das Bauwerk, das vier Hektar umfasst, war als eine Kaserne und ein Gefängnis tätig.
Wenn man das Gefängnis Patarei besuchen will, ist eine vorherige Anmeldung nötig (für einen planmäßigen Ausflug oder eine Gesellschaft). Die Führung umfasst die Geschichte der Seefestung, Gefängnisfolklore und Mythen würzen den Rundgang. 
Gut zu wissen: Die Seefestung und das Gefängnis sind kalt und naß, Fußböden und Treppen sind stellenweise verschlissen. Nehmen Sie warme Kleidung und wenn möglich, eine Taschenlampe mit, tragen Sie bequeme Schuhe. In der Wintersaison ist das Gefängnis stockdunkel und gefährlich.

Bewertungen

TripAdvisor Traveler Rating
Based on 370 reviews | Write a review
  • Alexander K Alexander K

    Beeindruckendes Erlebnis

    "Patarei" zeigt auf eindrückliche Weise wie deprimierend das Gefängnis zu früheren Zeiten aussah. Gehört zu den spannendsten "lost places". Innenhof und einzelne Gebäude können besichtigt werden ...

  • gradues gradues

    Spannend

    Sollte man unbedingt mal anschauen, auch gut bei schlechtem Wetter geeignet. Ist sehr eindrücklich zu sehen wie die Gefägnisse früher waren.

  • bikepirate bikepirate

    fantastischer lost place

    ein muß für jeden der ein fan von lost places ist. haben sehr viele fotos gemacht und somit die speicherkarte gut gefüllt.waren im august vor ort und hatten um die 23°C sehr angenehm. hinter dem haus ...


Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia