Seto-Bauernmuseum

Im Seto-Bauernmuseum kann man die Bauernhofarchitektur vom Ende des 19. Jahrhunderts und Anfang des 20. Jahrhunderts, altes Werkzeug und reichlich Handarbeit kennen lernen. Zur Exposition gehören ein halbgeschlossener Hof, ein Wohnhaus, ein Speicher für Kleider, ein Kornspeicher und ein Futterspeicher, ein Stall mit Scheune, eine Werkstatt für die Männer, Unterstände, eine Rauchsauna, eine Topffabrik, eine Schmiede, eine Tenne und ein Teehaus. Die Mehrheit der Gebäude sind originaler Herkunft und stammen aus dem Norden des Seto-Landes. Dazu werden wechselnde thematische Ausstellungen veranstaltet. Es ist möglich, sich an verschiedenen Ereignissen zu beteiligen, z.B. dem Seto-Klöppelspitzentag, an Folkloreabenden und bei der Begehung von Festtagen aus dem volkstümlichen Kalender.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia