Stadt Sillamäe

Die Stadt Sillamäe liegt am Finnischen Meerbusen, an der Mündung des Flusses Sõtke. Der Beginn als Industriestadt wird auf das Jahr 1946 datiert, als entschieden wurde, dass hier das Hüttenwerk für die Verarbeitung von Ölschiefererzen errichtet wird, um als Endergebnis Uranoxide zu gewinnen. Dank dieser Industrie war die Stadt lange Zeit gesperrt. Heute können Sie sich mit den eigenartigen Gebäuden aus der stalinistischen Zeit, mit den klassischen Alleen und dem Museum bekannt machen. Nirgendwo in Estland findet man ein so ganzheitliches architektonischen Ensemble dieser Zeitperiode.
Interessant zu wissen: Im 19. Jahrhundert wurde Sillamäe dank des schönen Strandes zum beliebten Kurort, wo sich zahlreiche Intelektuelle aus St. Petersburg erholt haben.

Eigenschaften und Ausstattung
#visitestonia