Südlicher Wanderweg auf der Insel Naissaar, 12 km

Naissaar, bis 1297 als Narghetn, später auch als Nargö und Nargen bekannt, ist eine Insel in der Bucht Tallinn, die 8,5 km vom Festland entfernt liegt und eine Länge von 11 km und eine Breite von 4 km hat. Die größtenteils mit Wald bedeckte Insel ist seit 1995 ein Naturpark.

Um das Kennenlernen der Insel zu erleichtern, wurde ein 12 km langer Wanderpfad angelegt, der vom Hafen in Richtung Süden verläuft und an dem es 11 Besichtigungsobjekte gibt.

Der Pfad ist bekannt auch als Kulturpfad: Am Pfad liegen die Kirche von Naissaar, der Friedhof, die Kapelle, der Bauernhof Sepa, wo der berühmte Optiker Bernhard Schmidt geboren wurde und aufwuchs. 
Der Pfad veräuft größtenteils die Wege entlang und ist auch mit einem Fahrrad zu bewältigen.

Der Pfad ist mit weiß-blau-weißen Zeichen an den Bäumen gekennzeichnet.

Eigenschaften und Ausstattung

Standort

Looduse, Lõunaküla / Storbyn, Viimsi vald, Harju maakond

Zugangsanweisung

Mit dem Schiff auf die Insel Naissaar fahren, vom Hafen in Richtung Süden gehen, der Pfad beginnt ca 300 m vom Gebäude des ehemaligen Besucherzentrums Naissaar entfernt. Auf weiß-blau-weiße Zeichen an den Bäumen achten!

Zugang

  • Ausgeschildert

Koordinaten

59°33'27''N 24°32'55''E | Herunterladen der GPX-Datei